Zum Inhalt springen

Susan Krieger

Workshops von der Rohwolle zum Garn

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

1.1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen Susan Krieger, Kietz 3, 16248 Lunow-Stolzenhagen (nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

1.2. Sie erreichen mich per E-Mail unter wolle@ddha.de

1.3. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).

1.4. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

 

 

2. Angebote und Leistungsbeschreibungen

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.
Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.

 

 

3. Bestellvorgang,Vertragsabschluss und Rücktrittbedingungen

3.1. Der Kunde kann aus dem Workshop-Sortiment des Verkäufers wählen, einen Workshoptermin und Anzahl der Teilnhmer unverbindlich auswählen. Unter „jetzt anmelden“. Anschließend kann der Kunde persönliche Informationen und Adressinformationen in das angezeigte Formular einfügen. Nach akzeptieren der Datenschutzbedingungen wird der Kunde weitergeleitet zu den folgenden Zahlungsoptionen:

Bezahlung via Paypal: Nachdem der Kunde auf „Registrierung abschließen“ geklickt hat wird er auf die PayPal-Website weitergeleitet. Hier muss er sich anmelden oder registrieren um seine Zahlung vornehmen zu können. Hinweis: Die Zahlung muss zwei Wochen vor dem Veranstaltungstermin eingegangen sein. Nur so ist der gebuchte Platz reserviert und kann nicht an andere Teilnehmer vergeben werden.

Bezahlung mit Überweisung: Nachdem der Kunde auf „Registrierung abschließen“ geklickt hat erhält er Anweisungen, wie er auf seine Rechnung zugreifen seine Zahlung abschließen kann. Hinweis: Die Zahlung muss zwei Wochen vor dem Veranstaltungstermin eingegangen sein. Nur so ist der gebuchte Platz reserviert und kann nicht an andere Teilnehmer vergeben werden.

3.2. Der Vertrag kommt mit Zahlungsaufforderung (Banküberweisung oder PayPal)zustande. Die Zahlung von Kursgebühren ist bis 14 Wochentage vor Kurstermin fällig.

3.3.Workshop-Termine können grundsätzlich bis zu 48 Stunden vorher kostenfrei per Email an wolle@ddha.de storniert werden. Bei einer Stornierung innerhalb von 48 Stunden vor dem Termin fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25% des Rechnungsbetrags an.

 

 

4. Preise und Versandkosten

4.1. Bei alle Preisen, die auf der Website des Verkäufers angegeben sind, wird keine Umsatzsteuer ausgewiesen, da die Regelung für Kleinunternehmer gemäß § 19 UStG gilt.

4.2. Da es sich bei den Angeboten ausschließlich um Dienstleistungen handelt, werden keine Versandkosten berechnet.

 

 

5. Zahlungsmodalitäten

5.1. Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen. Kunden werden über die zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel auf einer gesonderten Informationsseite unterrichtet.

5.2. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal. gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.

5.3. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Kunde die gesetzlichen Verzugszinsen zu zahlen.

5.4. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer nicht aus.

5.5. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von dem Verkäufer anerkannt sind. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

 

 

6. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleibt der Workshop-Platz im Eigentum des Verkäufers. Wird die Buchung bis 14 Werktagen vor Workshopbeginn nicht bezahlt, kann der Patz einem anderen Teilnehmer weitergereicht werden und der Anspruch auf diese Reservierung verfällt.

 

7. Haftung

7.1. Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.

7.2. Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

7.3. Ferner haftet der Verkäufer für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet der Verkäufer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

7.4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

7.5. Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

 

8. Schlussbestimmungen

8.1. Gerichtstand und Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

8.2. Vertragssprache ist deutsch.

8.3. Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen